DIN EN 1254-8 10/2021

Kupfer und Kupferlegierungen - Fittings - Teil 8: Pressfittings für den Einsatz mit Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohren

DIN EN 1254-8 10/2021

Kupfer und Kupferlegierungen - Fittings - Teil 8: Pressfittings für den Einsatz mit Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohren

Herausgeber: DIN
Auflage: 2021
Format Details: 36 Seiten
Artikelnummer: 311812
Leseprobe:

Beschreibung

Produkte nach diesem Dokument DIN EN 1254-8 dürfen für verschiedene Flüssigkeiten, einschließlich für den Transport von Trinkwasser, verwendet werden, sofern sie den zutreffenden, am Einsatzort geltenden nationalen, regionalen oder lokalen Vorschriften entsprechen. Dieses Dokument legt Produkteigenschaften, Bewertungsverfahren, Übereinstimmungskriterien der Prüf-ergebnisse und ein Bezeichnungssystem für Radial- und Axial- Pressfittings für Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohre fest. Die Fittingenden haben einen Nenndurchmesser von 10 mm bis 160 mm. Die Fittings sind für eine Lebensdauer von bis zu fünfzig Jahren ausgelegt. Dieses Dokument ist anzuwenden für Fittings aus Kupferlegierungen. Eine nicht vollständige Liste dieser Kupferlegierungen ist in CEN/TS 13388 enthalten. Übergangsfittings für Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohre dürfen Pressenden mit in den anderen Teilen der EN 1254 definierten Fittingenden kombinieren. Pressfittings für Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohre dürfen auch Flanschendanschlüsse nach EN 1092-3 aufweisen. Pressfittings für Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohre dürfen auch galvanische oder andere dekorative Oberflächenüberzüge aufweisen. Fittings können durch maschinelles Bearbeiten, Umformen, Gießen oder Fügen von Vormaterial hergestellt werden. Die unter dieses Dokument fallenden Produkte sind für den Einsatz bestimmt in: a) Flüssigkeitsanwendungen: warmes, kaltes oder kombiniertes Warm- und Kaltwasser, einschließlich Systeme nach EN 806; geschlossene Heizungsanlagen nach EN 12828; - Kühlsysteme; - Entwässerungssysteme; - Brandbekämpfungsanlagen einschließlich Sprinkleranlagen nach EN 12845; - Versorgungsanlagen für Verbrauchsstellen mit flüssigen Brennstoffen nach EN 12514; b) Gasanwendungen: Erdgas- und Flüssiggasanlagen mit einem maximalen Betriebsdruck von weniger als oder gleich 5 bar nach EN 1775; - Druckluftsysteme.