DIN EN 15001-1 02/2011

Gasinfrastruktur - Gas-Leitungsanlagen mit einem Betriebsdruck größer als 0,5 bar für industrielle Installationen - Teil 1: Detaillierte funktionale Anforderungen an Planung, Material, Bau, Inspektion und Prüfung ++ PDF-Datei ++

DIN EN 15001-1 02/2011

Gasinfrastruktur - Gas-Leitungsanlagen mit einem Betriebsdruck größer als 0,5 bar für industrielle Installationen - Teil 1: Detaillierte funktionale Anforderungen an Planung, Material, Bau, Inspektion und Prüfung ++ PDF-Datei ++

Dieses Produkt ist ein Download.

Herausgeber: DIN
Hinweis: Die englische Version dieser DIN EN 15001-1 finden Sie hier.
Artikelnummer: 508291
Leseprobe:

Beschreibung

Diese Norm beschreibt funktionale Anforderungen an Planung, Werkstoffauswahl, Errichtung, Überwachung und Prüfung von industriellen Gasanlagen und Baugruppen mit einem Betriebsdruck über 0,5 bar und von nicht industriellen Gasanlagen mit einem Betriebsdruck über 5 bar in Gebäuden und Bereichen für den häuslichen, gewerblichen, öffentlichen und gemischten Gebrauch, beginnend beim Gasversorger hinter der Übergabestelle des Netzbetreibers bis hin zur Anschlussleitung der Gasverbrauchseinrichtung; üblicherweise die eingangsseitige Absperreinrichtung. Diese Norm gilt auch für die Anschlussverbindung der Gasverbrauchseinrichtung einschließlich der nachgeschalteten Rohrleitung, sofern diese nicht in den Anwendungsbereich der Norm für die Gasverbrauchseinrichtungen fallen. für industrielle Gasanlagen bis einschließlich 0,5 bar sowie für nicht industrielle (häusliche und gewerbliche) Gasanlagen bis einschließlich 5 bar in Gebäuden und Bereichen für den häuslichen, gewerblichen, öffentlichen und gemischten Gebrauch gilt die EN 1775. Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen. Dieses Dokument (EN 15001-1:2009) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 234 Gasinfrastruktur (Sekretariat: DIN, Deutschland) unter Mitwirkung des Normenausschusses Gastechnik (NAGas) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. erstellt und von den CEN-Mitgliedern zur Anwendung verabschiedet. Sie erhält den Status einer Deutschen Norm. Dieser Norm wurde — auf Wunsch einiger CEN-Mitgliedstaaten — mit der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG harmonisiert (siehe hierzu Anhang ZA). Diese Norm beschreibt funktionale Anforderungen an Planung, Werkstoffauswahl, Errichtung, Überwachung und Prüfung von industriellen Gasanlagen und Baugruppen mit einem Betriebsdruck über 0,5 bar und von nicht industriellen Gasanlagen mit einem Betriebsdruck über 5 bar in Gebäuden und Bereichen für den häuslichen, gewerblichen, öffentlichen und gemischten Gebrauch, beginnend beim Gasversorger hinter der Übergabestelle des Netzbetreibers bis hin zur Anschlussleitung der Gasverbrauchseinrichtung; üblicherweise die eingangsseitige Absperreinrichtung. Diese Norm gilt auch für die Anschlussverbindung der Gasverbrauchseinrichtung einschließlich der nachgeschalteten Rohrleitung, sofern diese nicht in den Anwendungsbereich der Norm für die Gasverbrauchseinrichtungen fallen. Für industrielle Gasanlagen bis einschließlich 0,5 bar sowie für nicht industrielle (häusliche und gewerbliche) Gasanlagen bis einschließlich 5 bar in Gebäuden und Bereichen für den häuslichen, gewerblichen, öffentlichen und gemischten Gebrauch gilt die EN 1775.