Forschungsbericht G 201711 08/2019

Technologien und Potenziale der Biomassevergasung und der Kopplung mit Power-to-Gas-Verfahren zur Erzeugung von methanbasierten energieträgern in Deutschland - "greenSNG" ++ PDF-Datei ++

Forschungsbericht G 201711 08/2019

Technologien und Potenziale der Biomassevergasung und der Kopplung mit Power-to-Gas-Verfahren zur Erzeugung von methanbasierten energieträgern in Deutschland - "greenSNG" ++ PDF-Datei ++

Dieses Produkt ist ein Download.

Herausgeber: DVGW
Auflage: 2019
Format Details: 160 Seiten
Artikelnummer: 510879
Leseprobe:

Beschreibung

Im Rahmen dieser Studie G 201711 wurde das Potential und die Realisierbarkeit der SNG- Produktion aus ligninhaltiger Biomasse sowie die Kopplung mit Power-to-Gas-Verfahren untersucht und bewertet. Die unterschiedlichen biogenen Reststoffe aus den Bereichen Industrie, Gewerbe, Kommune sowie aus der Land- und Forstwirtschaft wurden identifiziert, quantifiziert und mittels GIS-Datenbank ortsaufgelöst dargestellt. Ligninhaltige Reststoffe ergänzen das Potential aus fermentativ umgewandelter Biomasse, welches bereits intensiv in vorangegangenen Studien untersucht worden ist. Es wurde dabei zwischen theoretischen, technischen und nachhal- tig/wirtschaftlichen Potentialen unterschieden. Die jeweiligen Methangaserträge der verschie- denen Biomassen wurden mit Hilfe einer Referenzanlage berechnet, welche durch eine typi- sche Prozesskette mit einem heizwertbezogenen Wirkungsgrad von 61,2 % abgebildet wurde.

Auf dieser Basis wurde ein nachhaltiges und wirtschaftliches SNG-Gesamtpotential von 9,7 Mrd. m³/a ermittelt, was etwa 10 % der aktuellen Erdgasnachfrage (2016) in Deutschland entspricht. Das größte Potential liegt mit einem Anteil von 81 % im Bereich der Land- und Forstwirtschaft. Dabei weisen insbesondere die Regionen Harz, Sauerland und Schwarzwald besonders hohe Potentiale auf, wohingegen die Nordseeküste und das Alpenvorland mit we-niger Wald- und Holzwirtschaft geringere aufweisen. In Kombination mit der Nutzung von Bio-methan über die fermentative Route (ca. 10 Mrd. m³/a) ergibt sich ein wirtschaftliches und nachhaltiges Gesamtpotenzial von 20 Mrd. m³/a, welches aus heimischen Quellen erzeugt werden könnte. Dies entspricht in etwa 20 % des aktuellen Erdgasbedarfs Deutschlands. Zu-künftig könnte der Bedarf bei entsprechender Reduktion der Nachfrage allein durch SNG aus Biomassevergasung vollständig gedeckt werden.