W 343 Arbeitsblatt 04/2005

Sanierung von erdverlegten Guss- und Stahlrohrleitungen durch Zementmörtelauskleidung - Einsatzbereiche, Anforderungen, Gütesicherung und Prüfungen ++PDF-Datei++

W 343 Arbeitsblatt 04/2005

Sanierung von erdverlegten Guss- und Stahlrohrleitungen durch Zementmörtelauskleidung - Einsatzbereiche, Anforderungen, Gütesicherung und Prüfungen ++PDF-Datei++

Dieses Produkt ist ein Download.

Herausgeber: DVGW
Format Details: Geheftet, 20 Seiten, DIN A4, s/w
Artikelnummer: 505829
Leseprobe:

Beschreibung

Das DVGW W 343 (A) fasst die Anforderungen, die Gütesicherung und die Prüfungen für die nachträgliche Zementmörtelauskleidung für die Trinkwasserversorgung zusammen und legt Qualitätsstandards für die Verfahrensdurchführung und die damit beauftragten Unternehmen fest. Wenn nicht anders vereinbart, erfolgen die Prüfungen durch Eigenüberwachung. Grundsätzliche Anforderungen an die Zementmörtelauskleidung von Neurohren werden durch DIN 2880 und DIN 2614 geregelt. Die für die nachträgliche Zementmörtelauskleidung maßgebenden Regelungen wurden in das vorliegende Arbeitsblatt eingearbeitet. Dieses Arbeitsblatt gilt für die Zementmörtelauskleidung von erdverlegten Guss- und Stahlrohrleitungen in der Trinkwasserversorgung einschließlich der zuvor erforderlichen Reinigung. Es legt Einsatzbereiche, Anforderungen und Prüfungen fest. Für nicht erdverlegte Rohrleitungen, wie z. B. Brückenleitungen und Stollenleitungen sowie andere Rohrmaterialien, kann dieses Arbeitsblatt sinngemäß angewendet werden.