W 256 Entwurf Arbeitsblatt 05/2020

Radionuklidhaltige Rückstände aus der Aufbereitung von Grundwasser - Bewertung und Entsorgung

W 256 Entwurf Arbeitsblatt 05/2020

Radionuklidhaltige Rückstände aus der Aufbereitung von Grundwasser - Bewertung und Entsorgung

Herausgeber: DVGW
Auflage: 2020
Format Details: 37 Seiten
Artikelnummer: 310754
Leseprobe:

Beschreibung

In diesem Dokument W 256 Entwurf wird nur der Umgang mit Rückständen, die Anreicherungen an natürlichen Radionukliden enthalten, beschrieben. Solche Materialien werden als NORM (naturally occurring radioactive materials) bezeichnet. Für den Umgang mit künstlichen Radionukliden wird auf das DVGW W 253 (H) verwiesen.

Das Arbeitsblatt gilt nicht für die Verwertung von Wasserwerksrückständen als Bauprodukte i. S. v. § 5 Absatz 6 StrlSchG.

In diesem Arbeitsblatt wird der Begriff „Rückstand“ im Sinne des Strahlenschutzrechts genutzt und nicht im Sinne des Regelwerks bei Wasserwerksrückständen (DVGW W 221 (A) und DVGW W 222 (M)).

Die möglichen Belastungen durch Radon (Rn-222) und die arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen dazu sind nicht Gegenstand dieses Arbeitsblattes, sondern werden in der DVGW-Information Wasser Nr. 94 erläutert.

Die strahlenschutzrechtliche Bewertung von Trinkwasser ist in der Trinkwasserverordnung geregelt. Hilfestellung dazu gibt der Leitfaden zur Untersuchung und Bewertung von radioaktiven Stoffen im Trinkwasser bei der Umsetzung der Trinkwasserverordnung. Dies ist nicht Gegenstand dieses Arbeitsblattes.