G 685-2 Entwurf Arbeitsblatt 11/2022

Gasabrechnung - Brennwert 

83,20 €*
  • DVGW
  • 32 Seiten
  • 2. Auflage 2022
  • 1
  • 1
  • 311317
ST

83,20 €*

Erdgas ist ein Naturprodukt mit schwankendem Energiegehalt und wird zunehmend durch z. B. regenerativ erzeugte Gase ergänzt bzw. vollständig ersetzt. Das DVGW-Arbeitsblatt G 685-Entwurf beschreibt die Ermittlung des Brennwertes für die Gasfamilien 2 (Erdgas) und 5 (Wasserstoff) nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 260. Der Brennwert beschreibt den Energiegehalt, der bei der Verbrennung eines Kubikmeters Gas unter definierten Bedingungen als Wärme freigesetzt wird. In diesem Teil des DVGW-Arbeitsblattes G 685 wird die Ermittlung der Einspeise- und Abrechnungsbrennwerte beschrieben.

Dieser Teil richtet sich insbesondere an Netzbetreiber, die für die Bestimmung der Abrechnungsbrennwerte und für die Abrechnungszeitspanne zuständig sind.

Messrichtigkeit und Messbeständigkeit sind nach dem Mess- und Eichgesetz (MessEG) und der Mess- und Eichverordnung (MessEV) beim Erwerb messbarer Güter oder Dienstleistungen zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher sowie zum Schutz des lauteren Handelsverkehrs zu gewährleisten.

Im geschäftlichen und amtlichen Verkehr oder bei Messungen im öffentlichen Interesse dürfen Messwerte nur dann angegeben oder verwendet werden, wenn sie mit einem geeichten Messgerät bestimmt werden. Entsprechend § 33 Abs.1 MessEG i. V. m. § 25 Nummer 4 MessEV dürfen Werte für die Energie von Gas im geschäftlichen und amtlichen Verkehr auch dann angegeben oder verwendet werden, wenn sie nicht direkt gemessen, sondern nach den anerkannten Regeln der Technik ermittelt werden und die dafür verwendeten Messwerte mit einem dem MessEG und der MessEV entsprechenden Messgerät ermittelt worden sind.

Dieses Arbeitsblatt wurde vom Technischen Komitee „Gasmessung und Abrechnung“ des DVGW unter Mitwirkung der Eichbehörden der Bundesländer und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt erarbeitet.

Vorwort

1 Anwendungsbereich

2 Grundlagen

3 Ermittlung der Einspeisebrennwerte

4 Ermittlung des Abrechnungsbrennwertes

4.1 Grundlagen

4.2 Rekonstruktionssystem

4.3 Ersatzverfahren zur Bestimmung des Abrechnungsbrennwertes

4.3.1 Gasbeschaffenheitsverfolgung

4.3.2 Mittelwertverfahren

4.3.2.1 Bestimmung des Monatsabrechnungsbrennwertes

4.3.2.2 Bestimmung des jährlichen oder unterjährlichen Abrechnungsbrennwertes

4.3.2.3 Zulässigkeit des Mittelwertverfahrens („2 %-Grenze“)

4.3.3 Identifizierung

4.3.4 Andere Verfahren

4.4 Sonstiges

5 Dokumentation

Anhang A (informativ) – Gasbeschaffenheitsverfolgung

A.1 Allgemeine Beschreibung

A.2 Eingangsdaten für die Berechnung

A.3 Ergebnis der Berechnung

A.4 Fehlergrenzen

A.5 Validierung

A.5.1 Grundvalidierung zur Inbetriebnahme

A.5.2 Regelmäßige Validierung während des Betriebs

A.6 Software und Datenhandhabung

A.6.1 Allgemeines

A.6.2 Datenschnittstellen

A.6.3 Anforderungen an die Software und die Datenhandhabung

A.6.4 Datenarchivierung

A.7 Dokumentation

A.8 Literatur Anhang A

Anhang B (informativ) – Brennwertbezirk / Großverbraucher

Anhang C (informativ) – Abrechnungszeitspanne und Abrechnungsbrennwert

C.1 Beispiel für Abrechnungszeitspanne und Abrechnungsbrennwert

C.2 Rechnungsbeispiele für die Bestimmung des jährlichen oder unterjährlichen Abrechnungsbrennwertes

C.3 Beispiel für die Ermittlung des Abrechnungsbrennwertes nach dem Mittelwertverfahren bei zwei Einspeisepunkten mit Gasen unterschiedlicher Qualität

Anhang D (informativ) – Beispiel Identifizierung

Anhang E (informativ) – Einspeisung von Wasserstoff in das Gasnetz

Formblatt Einsprüche zu Entwürfen von Arbeitsblättern des DVGW