DIN 3227 10/2023 -PDF-Datei -

Armaturen für Trinkwasseranlagen in Gebäuden - Eckventile - Anforderungen und Prüfungen

77,90 €*
Produktart
  • DIN
  • 20 Seiten
  • 2023
  • 1
  • 1
  • 512451
ST

DIN 3227 ist anwendbar für Absperrventile, Regulierventile und Kombinationsventile (im Folgenden „Eckventile“ genannt) im Kalt- und Warmwasserbereich, die zu Servicezwecken und zur Einstellung von Volumenströmen vor sanitären Auslaufarmaturen und sanitären Apparaten in Trinkwasserinstallationen nach DIN EN 806 (alle Teile) und DIN 1988-2 bis PN10 eingesetzt werden.

DIN 3227 legt Anforderungen an Maße, Werkstoffe und Kennzeichnung von Eckventilen und Kombinations-Eckventilen mit Geräteanschluss sowie deren mechanisches, hydraulisches und akustisches Verhalten fest.

DIN 3227 legt Prüfungen fest, die es erlauben, die Anforderungen zu prüfen.

Vorwort

1 Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen

3 Begriffe

4 Werkstoffe

4.1 Anforderung

4.2 Prüfungen

5 Maße, Ausführungen und Bezeichnungen

5.1 Maße

5.2 Ausführungen

5.3 Bezeichnungen

6 Anforderungen und Prüfungen

6.1 Allgemeines

6.2 Dichtheit

6.2.1 Anforderungen

6.2.2 Prüfung

6.3 Druckfestigkeit

6.3.1 Anforderungen

6.3.2 Prüfung

6.4 Festigkeit der Anschlussverbinder

6.4.1 Zugfestigkeit

6.4.2 Druckstoßbeanspruchung

6.5 Festigkeit der Betätigungselemente

6.5.1 Verdrehfestigkeit

6.5.2 Verschleißverhalten

6.6 Volumenstrom

6.6.1 Anforderungen

6.6.2 Prüfung

6.7 Kombinationseckventil mit Sicherungskombination

6.8 Akustisches Verhalten

6.8.1 Anforderungen

6.8.2 Prüfung

7 Kennzeichnung

AnhangA (normativ) Prüfaufbau für Anschlussverbinder

A.1 Prüfkörper

A.2 Prüfaufbau

AnhangB (informativ) Durchführung der Prüfung

Literaturhinweise

Das könnte Sie auch interessieren:

DIN 1988-200 05/2012
Diese Norm gilt in Verbindung mit DIN EN 806‑2 für die Planung von Trinkwasser‑Installationen, Installation Typ A (geschlossenes System) in Gebäuden und auf Grundstücken. Sie benennt die Planungsgrundlagen und die für die Errichtung der Anlagen geeigneten Bauteile, Apparate und Werkstoffe. Sie ergänzt DIN EN 806‑2 und trifft zusätzliche Festlegungen zur Berücksichtigung nationaler Gesetze, Verordnungen und des deutschen technischen Regelwerks. Für Kleinanlagen gilt DIN 2001‑1. Für nicht ortsfeste Trinkwasseranlagen gilt DIN 2001‑2. Für die Anwendung dieser Norm gelten die Begriffe nach Anhang B.Mit der Aufnahme der Begriffe in Anhang B wird die direkte Gegenüberstellung der folgenden Abschnitte in dieser Norm mit jenen mit gleichem Titel und Nummer in DIN EN 806‑2 ermöglicht.
129,30 €*
DIN EN 1057 08/2006
DIN EN 1057 08/2006
106,30 €*
DIN 3509 06/2022 -PDF-Datei-
Dieses Dokument ist anzuwenden für Auslaufventile: mit Schlauchanschlussmit Niederschrauboberteilmit oder ohne Sicherungskombination HD von DN15 bis DN25mit oder ohne Systemtrenner BA von DN15bis DN50  für Trinkwasseranlagen mit Kaltwasser (PWC) in Gebäuden bis PN10.
77,90 €*
DIN EN 13618 03/2017 -PDF-Datei-
Diese Europäische Norm DIN EN 13618 legt Anforderungen und Prüfverfahren für Werkstoffe, Maße und Funktionsweise von flexiblen Schlauchverbindungen für Trinkwasseranlagen, mit oder ohne Umflechtung, zur Anwendung mit Trinkwasser mit einem maximal zulässigen Betriebsdruck (PMA) von 1 MPa und einer maximalen Betriebstemperatur von 70 °C fest, die zum Anschluss von Sanitärarmaturen, Trinkwassererwärmern und ähnlichen Geräten vorgesehen sind.
99,10 €*