DIN EN 12729 07/2023 -PDF-Datei-

Sicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung durch Rückfließen - Systemtrenner mit kontrollierbarer druckreduzierter Zone - Familie B - Typ A

112,30 €*
Produktart
  • DIN
  • 37 Seiten
  • 2023
  • 1
  • 1
  • 512453
ST

DIN EN 12729 beschäftigt sich mit Sicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung durch Rückfließen.

DIN EN 12729 legt den Anwendungsbereich, die maßlichen und physikalisch-chemischen Anforderungen, die Anforderungen an die Konstruktion, die hydraulischen, mechanischen und akustischen Anforderungen für Systemtrenner mit kontrollierbarer druckreduzierter Zone, Familie B, Typ A, fest.

DIN EN 12729 ist anzuwenden für Systemtrenner mit kontrollierbarer druckreduzierter Zone, Familie B, Typ A, die verhindern sollen, dass durch Rücksaugen oder Rückdrücken Wasser zurückfließt und dadurch Trinkwasser verschmutzt wird.

Europäisches Vorwort

Einleitung

1 Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen

3 Begriffe

4 Nennweite 9

5 Bezeichnung

6 Symbol

7 Physikalisch-chemische Eigenschaften

7.1 Allgemeines

7.2 Werkstoffe

7.2.1 Allgemeines

7.2.2 Entzinkungsbeständige Kupferlegierung

7.3 Oberflächenbeschichtung

7.3.1 Allgemeines

7.3.2 Epoxidharzbeschichtung

7.3.3 Pulverbeschichtung auf Polyamidbasis

8 Konstruktion

8.1 Allgemeines

8.2 Entlastungsventil

9 Anforderungen und Prüfverfahren

9.1 Allgemeines

9.2 Allgemeine Toleranzen

9.2.1 Grenzabweichungen für die Einstellwerte

9.2.2 Genauigkeit der Messeinrichtungen

9.3 Abmessungen

9.3.1 Anschlüsse

9.3.2 Druckentnahmestellen

9.4 Mechanische Anforderungen

9.4.1 Allgemeines

9.4.2 Mechanische Festigkeit des drucktragenden Gehäuses unter Druck

9.4.3 Dauerfestigkeit

9.4.4 Drehmomentprüfung der unverlierbaren Drehmuttern und Biegefestigkeit – Dichtheit des Gehäuses

9.4.5 Zuverlässigkeit von an den Prüfanschlüssen angebrachten Absperrventilen

9.5 Anforderungen an die Dichtheit

9.5.1 Prüfung der Dichtheit des ausgangsseitigen Rückflussverhinderers (in Schließrichtung)

9.5.2 Prüfung des Schließdruckes des ausgangsseitigen Rückflussverhinderers und dessen Dichtheit (in Öffnungsrichtung)

9.5.3 Prüfung der Dichtheit des eingangsseitigen Rückflussverhinderers bei Niederdruck

9.5.4 Prüfung der Dichtheit des eingangsseitigen Rückflussverhinderers bei Unterdruck

9.6 Hydraulische Anforderungen

9.6.1 Prüfstand — Allgemeiner Prüfkreislauf

9.6.2 Prüfung des Druckverlustes in Abhängigkeit vom Durchfluss

9.6.3 Prüfung des Differenzdrucks zwischen Eingangsdruckzone und Mitteldruckzone

9.6.4 Prüfung der Entlüftung der Mitteldruckzone auf Atmosphärendruck bei eingangsseitigem Druckabfall

9.6.5 Prüfung des Öffnungsbeginns und des Schließens des Entlastungsventils

9.6.6 Prüfung der Dichtheit des Entlastungsventils bei eingangsseitiger Druckschwankung

9.6.7 Prüfung des Mitteldrucks für einen vorgegebenen Entlastungsdurchfluss bei umgekehrtem Zulauf

9.7 Verträglichkeit mit den für die Stoßdesinfektion des Versorgungsnetzes verwendeten Produkten

9.7.1 Anforderung

9.7.2 Prüfverfahren

9.8 Prüfungen des Geräuschverhaltens

9.8.1 Allgemeines

9.8.2 Durchführung der Prüfung

10 Kennzeichnung und technische Unterlagen

10.1 Kennzeichnung

10.2 Technische Unterlagen

11 Lieferzustand

Anhang A (normativ) Allgemeine Informationen zur Beschichtung — Definition

A.1 Organische Beschichtung (Lack)

A.2 Vorbehandlung vor der Beschichtung

A.3 Auftragungsverfahren

Anhang B (normativ) Beurteilung des Polymerisationsgrads

B.1 Prüfung der Lösemittelbeständigkeit

B.1.1 Allgemeines

B.1.2 Durchführung

B.1.3 Erforderliche Eigenschaften

Literaturhinweise

Das könnte Sie auch interessieren:

DIN EN 806-1 12/2001
DIN EN 806‑1 12/2001
99,10 €*
DIN EN 10310 07/2004
DIN EN 10310 07/2004
99,10 €*
DIN EN 13959 01/2005
DIN EN 13959 01/2005
99,10 €*
DIN EN 1717 08/2011
Diese Norm enthält Festlegungen zur Vermeidung von Verunreinigungen des Trinkwassers innerhalb von Grundstücken und Gebäuden und allgemeine Anforderungen an Sicherungseinrichtungen zur Vermeidung von Verunreinigungen durch Rückfließen. Die Bestimmungen dieser Norm zum hygienischen Schutz sind auf alle Normen für Systeme oder Apparate (Geräte, Behälter, Maschinen) anzuwenden, die mit der Trinkwasser‑Installation verbunden sind. Diese Norm beschreibt die Mindestanforderungen für die Produktnormen von Sicherungseinrichtungen. Die Produktnormen regeln Einzelheiten der Produkte. Für den Fall, dass keine Produktnormen bestehen, ist die vorliegende Norm als Grundlage für die Beschreibung neu entwickelter Produkte zu verwenden.
135,10 €*