DIN EN ISO 21225-2 06/2019

Kunststoff-Rohrleitungssysteme zur grabenlosen Erneuerung von erdverlegten Rohrleitungsnetzen - Teil 2: Erneuerung in anderer Linienführung durch Horizontal-Spülbohrverfahren (HDD) und Bodenverdrängungsverfahren

DIN EN ISO 21225-2 06/2019

Kunststoff-Rohrleitungssysteme zur grabenlosen Erneuerung von erdverlegten Rohrleitungsnetzen - Teil 2: Erneuerung in anderer Linienführung durch Horizontal-Spülbohrverfahren (HDD) und Bodenverdrängungsverfahren

Herausgeber: DIN
Auflage: 2019
Format Details: 33 Seiten
Artikelnummer: 310690

Beschreibung

Dieses Dokument DIN EN ISO 21225-2 gilt für Polyethylen-(PE-)Rohre und Formstücke "wie hergestellt" sowie für das eingebaute Erneuerungssystem. Dieses Dokument ist für die Verwendung in Verbindung mit Normen vorgesehen, die für die Konstruktion von PE- Rohrleitungssystemen gelten, wenn verfügbar. Bezüglich hergestellter Rohre gilt es für drei verschiedene PE-Rohrarten: - einschichtige PE- Vollwandrohre (Nenn-Außendurchmesser d n), einschließlich jeglicher Kennzeichnungsstreifen; - PE-Rohre mit koextrudierten Schichten auf entweder der Innen- oder Außenseite des Rohrs oder beiden (Gesamt-Außendurchmesser d n), wie in Anhang A festgelegt, wobei alle Schichten über die gleiche erforderliche Mindestfestigkeit verfügen; - PE-Rohre (Außendurchmesser d n) mit einer abziehbaren, zusammenhängenden, thermoplastischen Zusatzschicht auf der Rohr- Außenseite ("beschichtetes Rohr"), siehe Anhang A. Zusätzlich gilt es für: - das Verbinden von Rohrlängen durch eine Stumpfschweißverbindung, um vor dem Einbau durchgehende Stränge zu erzeugen; - vorgefertigte und Spritzguss-Formstücke aus PE. Aus anderen Kunststoffen hergestellte Rohre, zum Beispiel Polypropylen (PP), sind nicht im Anwendungsbereich dieses Dokuments enthalten.

Ähnliche Artikel, die Sie interessieren könnten ...