W 400-2 Arbeitsblatt 08/2022 -PDF-Datei-

Technische Regeln Wasserverteilungsanlagen (TRWV) - Teil 2: Bau und Prüfung

110,68 €*
Produktart
  • DVGW
  • 47 Seiten
  • 2. Auflage 2022
  • 1
  • 1
  • 510797
ST
DVGW-Arbeitsblatt W 400-2 dient als Grundlage für Bau und Prüfung von Wasserverteilungsanlagen der Trinkwasserversorgung.

1 Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen

3 Begriffe, Symbole, Einheiten und Abkürzungen

4 Allgemeines

4.1 Grundsatz

4.2 Qualifikation, Ausstattung, Überwachung und Abnahme

4.3 Eingangskontrolle, Handhabung und Lagerung der Rohrleitungsteile

5 Einbau der Rohrleitungsteile

5.1 Baugruben und Gräben

5.2 Grundwasser, Niederschlagswasser, Wasserhaltung und Drainage

5.3 Lagesicherung und Krafteinwirkung (Spannungen, Richtungsänderungen)

5.4 Auflagerung

5.5 Aushub, Bettung, Hauptverfüllung und Oberflächenwiederherstellung

5.6 Kreuzung von Gewässern und Wasserstraßen in offener Bauweise

5.7 Temporäre Durchflussunterbrechung

5.8 Passiver Korrosionsschutz metallischer Rohrleitungsteile und -verbindungen

6 Rohrverbindungen

6.1 Allgemeine Anforderungen

6.2 Schweißen von PE-Rohren

6.3 Längskraftschlüssige Muffenverbindungen (Guss/Stahl)

6.4 Flansche

7 Druckprüfung

7.1 Zweck, Medium, Verfahrenswahl, Beanspruchung, Aussagefähigkeit, Dokumentation

7.2 Sachkundige (für Druckprüfungen)

7.3 Sicherung und Abdeckung

7.4 Füllung, Spülung, Molchung, Luftfreiheit, Entspannung und Entleerung

7.5 Prüfdruck und Prüfabschnitte (mehrere Werkstoffe und Abmessungen)

7.6 Temperatureinfluss

7.6.1 Temperaturuntergrenze für alle Werkstoffe

7.6.2 Temperaturobergrenze für PE 80 / PE 100 / PE-Xa / PVC-U

7.7 Geräte und Messtechnik

7.8 Druckverlustmethode (DVM)

7.8.1 Beschleunigtes Normalverfahren/DVM für Gusseisen/Stahl mit

7.8.1.1 Voraussetzungen/Zeitrahmen und Sättigungsphase/Vorprüfung für DN/ID ≤ 200

7.8.1.2 Druckabfallprüfung

7.8.1.3 Hauptprüfung

7.8.1.4 Angepasstes Verfahren für DN/ID ≤ 200

7.8.1.5 Alternativen für DN/ID ≤ 200

7.8.1.6 Verlängerte Vorprüfung für 200 < DN/ID ≤ 600

7.8.2 Einflussminimiertes Normalverfahren für Gusseisen/Stahl mit Zementmörtelauskleidung

7.8.2.1 Voraussetzungen/Zeitrahmen

7.8.2.2 Vorprüfung mit integrierter Druckabfallprüfung und anschließender Druckabsenkung

7.8.2.3 Hauptprüfung

7.8.3 Kontraktionsverfahren/DVM für PE 80 / PE 100 / PE-Xa

7.8.3.1 Voraussetzungen/Zeitrahmen

7.8.3.2 Vorprüfung

7.8.3.3 Druckabfallprüfung

7.8.3.4 Hauptprüfung

7.8.4 Normalverfahren für alle Werkstoffe, Nennweiten und ggf. Auskleidungen

7.9 Sichtprüfung mit Betriebsdruck

8 Inbetriebnahme

9 Dokumentation

Anhang A (informativ) – Musterbericht für die Druckprüfung

Anhang B (informativ) – Stapelhöhen mit Breite und Abstand der Lagerhölzer

Anhang C (normativ) – Wasserverlustmethode (WVM)

C.1 Beschleunigtes Normalverfahren/WVM für Gusseisen/Stahl mit Zementmörtelauskleidung

C.1.1 Voraussetzungen/Zeitrahmen und Sättigungsphase/Vorprüfung

C.1.2 Druckabfallprüfung

C.1.3 Hauptprüfung

C.2 Kontraktionsverfahren/WVM für PE 80 / PE 100 / PE-Xa