G 406 Merkblatt 01/2023

Anforderungen an neue Gasarmaturen in H2-Anwendung für Gastransport, Gasverteilung und Gasinstallation

65,09 €*
  • DVGW
  • 21 Seiten
  • 1. Auflage 2023
  • 1
  • 1
  • 311895
ST

65,09 €*

Dieses Merkblatt G 406 gilt für neue Armaturen in H2-Anwendungen für Gastransport, Gasverteilung und Gasinstallation. Es gilt nur für Gase der 5. (Wasserstoff) und 2. Gasfamilie nach DVGW G 260 (A).

Die Eignung für den Einsatz mit Wasserstoff wird für neue Gasarmaturen im angegebenen Geltungsbereich beschrieben und gibt hiermit Hinweise sowohl für Hersteller als auch für Betreiber. Für Armaturen im Bestand wird das DVGW-Merkblatt G 405 erarbeitet.

Vorwort

1 Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen

3 Begriffe, Symbole, Einheiten und Abkürzungen

3.1 Absorption

3.2 Adsorption

3.3 Dissoziation

3.4 Gasabsperrarmatur

3.5 Plastische Verformung

3.6 Schmier- und Dichtmittel

3.7 Wasserstoff

3.8 Wasserstoffinduzierte Spannungsrisskorrosion

4 Anforderungen an neue Gasarmaturen in H2-Anwendungen für Gastransport, Gasverteilung und Gasinstallation

4.1 Allgemeines

4.2 Materialauswahl und Werkstoffe

4.2.1 Bruchmechanische Bewertung – Nachweis der Tauglichkeit metallischer Werkstoffe

4.2.2 Schweißnaht

4.2.3 Gusswerkstoffe

4.2.4 Permeation

4.2.5 Aluminium

4.2.6 Kunststoffe und Elastomere

4.2.6.1 Medienbeständigkeit

4.2.6.2 Rapid Gas Decompression (RGD)

4.2.7 Schmier- und Dichtmittel

4.2.8 Oberflächenveredelung

Prüfgase

5.1 Stickstoff und Luft

5.2 Wasserstoff

5.3 Formiergas

5.4 Helium

5.5 Stickstoff-Helium-Gemisch

5.6 Erdgas

5.7 Umrechnung von Leckagemengen für unterschiedliche Prüfgase

Anhang A (informativ) – Permeationskoeffizienten von Kunststoffen für Wasserstoff und Methan Anhang B (informativ) – Grundlage der Beurteilung

B.1 Beispielhafte Bewertungstabelle

B.2 Beispielhafte Abstufung einer Komponentenbewertung

Literaturhinweise