DVGW-Regelwerk


DVGW-Regelwerk

Das DVGW-Regelwerk ist Pflichtlektüre für jedes Gas- und Wasserversorgungsunternehmen, für Berater, Ingenieure, Installateure, Gesundheitsämter und alle, die sich professionell mit dem Thema Gas oder Wasser befassen.

Neuerscheinungen

G 607 Arbeitsblatt  08/2022
Dieses DVGW-Arbeitsblatt G 607 gilt für Betrieb, Prüfung und Instandhaltung von Flüssiggasanlagen mit einem Höchstverbrauch von 1,5 kg/h, betrieben in der Gasphase, in Freizeitfahrzeugen (Wohnwagen, Wohnmobile) und zu Wohnzwecken in anderen Fahrzeugen, die entsprechend DIN EN 1949 oder DVGW-Arbeitsblatt Entwurf G 607:1996-03 oder früher installiert worden sind, und inMobilheimen, die nach DIN EN 1949 installiert worden sind. Diese Technische Regel G 607 gilt für die Flüssiggasanlagen, die mit Gasen nach DVGW-Arbeitsblatt G 260 (3. Gasfamilie in der Gasphase) betrieben werden.
108,60 €*
GW 32 Merkblatt (Rohrleitungen)  08/2022
DVGW GW 32 gilt für die Bewertung der Verwendbarkeit von baustellenseitig aufgebrachten Nachumhüllungsprodukten nach DIN EN ISO 21809-3, DIN EN 12068 und DIN 30672-1, welche als Korrosionsschutz nach DIN 30675-1 und DIN 30675-2 für erdüberdeckte Rohrleitungen aus Stahl und duktilem Gusseisen eingesetzt werden. Den bauart- und bauwerksseitigen Anforderungen werden die jeweiligen Merkmale der Nachumhüllungsprodukte gegenübergestellt. Die in diesem Merkblatt aufgeführten Merkmale geben Anwendenden Hilfestellung, entsprechend der Ausführung oder der projektspezifischen Rahmenbedingungen technische Merkmale in seiner Ausschreibung, z. B. im Leistungsverzeichnis, vorzugeben, um eine qualitative Bewertung im Sinne der Verwendbarkeit und Eignung der jeweiligen Nachumhüllungsprodukte für das Bauwerk oder die Bauart vornehmen zu können. Eignung und Verwendbarkeit dienen der Dauerhaftigkeit des Korrosionsschutzes.
60,83 €*
W 1000 Arbeitsblatt  08/2022  (Wasserversorgungsunternehmen)
Dieses DVGW-Arbeitsblatt W 1000 gilt für Wasserversorgungsunternehmen, die im Bereich der öffentlichen Wasserversorgung tätig sind. Es legt die Anforderungen an die Qualifikation des Personals und die Organisation von diesen Unternehmen als Grundlage für eine sichere, zuverlässige, umweltverträgliche und wirtschaftliche öffentliche Wasserversorgung im Sinne der DIN 2000 und der gesetzlichen Regelungen fest. Die Anforderungen dieses Arbeitsblattes W 1000 gelten für vom Wasserversorgungsunternehmen beauftragte Vertragsparteien gleichermaßen. DVGW-Arbeitsblatt W 1000 beschreibt die Anforderungen an Wasserversorgungsunternehmen im Bereich der öffentlichen Wasserversorgung in Bezug auf deren Aufbau- und Ablauforganisation. Wesentliche Voraussetzungen für die Einhaltung der gesetzlichen und technischen Forderungen sowie der kundenseitigen Qualitätsansprüche bei der Versorgung der Bevölkerung und Industrie mit Trinkwasser sind entsprechend leistungsfähige Einrichtungen,sach- und ordnungsgemäßer Betrieb,ausreichend qualifiziertes Personal,gut funktionierende Qualitätssicherungsmaßnahmen. Die Anforderungen dieses Arbeitsblattes sind so gestaltet, dass sie sowohl bei Versorgungsunternehmen mit einfachen Organisationsstrukturen und geringem Personalbestand als auch bei Unternehmen mit komplexen Organisationsstrukturen und hohem Personalbestand angewendet werden können. Daraus resultiert je nach Wasserversorgungsunternehmen ein unterschiedlicher organisatorischer Aufwand. Die Umsetzung der Anforderungen dieses Arbeitsblattes ist somit an die spezifische Situation des Wasserversorgungsunternehmens anzupassen.
60,83 €*
G 685-6 Arbeitsbatt  08/2022
Diese Technische Regel G 685-6 gilt im eichpflichtigen Verkehr für Messlokationen, in denen Gase im Sinne des DVGW Arbeitsblattes G 260 gemessen werden und die mit Zustands-Mengenumwertern ausgerüstet sind. Sie regelt die Berechnung von Realgasfaktoren und Kompressibilitätszahlen mit den Verfahren SGERG-88, SGERG-mod-H2 und AGA8-92DC sowie die Parameterwahl des Mengenumwerters. Dieses Arbeitsblatt betrachtet Erdgas-Wasserstoffgemische bis zum Stoffmengenanteil x(H2) = 0,3 sowie Gasgemische mit dem Grundgas Wasserstoff (x(H2) ≥ 0,98).
77,76 €*
Neu
W 551-2  Arbeitsblatt 08/2022  (Ersatz für W 556 12/2015)
Dieses Arbeitsblatt W 551-2 gilt für den Betrieb und die Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen in Gebäuden. Es legt Anforderungen für den Umgang mit technischen und mikrobiologischen Auffälligkeiten fest, die mit Auswirkungen auf die Hygiene in der Trinkwasser-Installation verbunden sein können.W 551-2 ist Teil der neuen W 551-Reihe des DVGW. Diese Reihe gibt den Anwendern des DVGW-Regelwerkes eine Übersicht über die hygienischen Anforderungen in der Trinkwasser-Installation. Mehr Informationen zur W 551-Reihe lesen Sie hier.
77,76 €*
Neu
W 551-3 Arbeitsblatt  08/2022 (Ersatz für W 557 05/2020)
Dieses Arbeitsblatt W 551-3 gilt für die Reinigung und die Desinfektion von Trinkwasser-Installationen einschließlich nicht ortsfester Anlagen. Zur Durchführung von Reinigungs- bzw. Desinfektionsmaßnahmen geeignete Verfahren und Mittel werden beschrieben. Die Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen können zur Vermeidung und Beseitigung von mikrobiellen Kontaminationen und unerwünschten Ablagerungen eingesetzt werden.  W 551-3 ist Teil der neuen W 551-Reihe des DVGW. Diese Reihe gibt den Anwendern des DVGW-Regelwerkes eine Übersicht über die hygienischen Anforderungen in der Trinkwasser-Installation. Mehr Informationen zur W 551-Reihe lesen Sie hier.
77,76 €*
Neu
W 551-6 Arbeitsblatt 08/2022  (Ersatz für W 558 11/2018)
Das Arbeitsblatt W 551-6 gilt für die Instandsetzung von innen geschädigten Trinkwasser-Installationen. Eine Schädigung kann insbesondere bei metallenen Werkstoffen Korrosion bedeuten, bei Kunststoffen Alterung oder werkstoffunabhängig auch Steinbildung. Das Arbeitsblatt gilt für Schadensfälle und Maßnahmen nach Ablauf der Gewährleistung. Sie kann im Einvernehmen der Vertragspartner auch während der Gewährleistungszeit herangezogen werden. Das Arbeitsblatt beschreibt nicht die Vorgehensweise bei der Erweiterung oder Modernisierung einer ordnungsgemäß funktionierenden Trinkwasser-Installation. Die Vorgehensweise bei Beeinträchtigungen durch mikrobielle Kontamination hingegen wird im DVGW-Arbeitsblatt W 551-2 beschrieben. W 551-6 ist Teil der neuen W 551-Reihe des DVGW. Diese Reihe gibt den Anwendern des DVGW-Regelwerkes eine Übersicht über die hygienischen Anforderungen in der Trinkwasser-Installation. Mehr Informationen zur W 551-Reihe lesen Sie hier.
60,83 €*
G 408 Merkblatt  08/2022
Dieses DVGW-Merkblatt G 408 gilt für die Umstellung von Gasleitungen aus Kunststoffrohren auf wasserstoffhaltige methanreiche Gase (2. Gasfamilie) oder Wasserstoff (5. Gasfamilie) gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 260 bis 16 bar Betriebsdruck und schließt mit der Hauptabsperreinrichtung (HAE), dem Übergangspunkt zum DVGW Merkblatt G 655, ab. DVGW-Merkblatt G 408 gibt Orientierung bei einer systematischen Vorgehensweise über die Bewertung und Umstellung von bestehenden Gasverteilnetzen auf den Betrieb mit wasserstoffhaltigen methanreichen Gasen und Wasserstoff. Insbesondere werden technische Aspekte und die Vorgehensweise zur Feststellung der werkstoffmechanischen Eignung einer Gasleitung beschrieben.  
39,18 €*
DVGW-Information WASSER Nr. 114  09/2022
Die DVGW-Information WASSER Nr. 114 stellt eine Grundlage für die Verwendung elektronischer Wasserzähler dar. Ein elektronischer Wasserzähler im Sinne dieser DVGW-Information ist sowohl der statische Wasserzähler mit elektronischem Zählwerk und elektronischer Volumenerfassung als auch der hybride Wasserzähler mit elektronischem Zählwerk und mechanischer Volumenerfassung. Die vorliegende DVGW-Information richtet sich an alle Akteure, Verwender und Organisationen, die bereits elektronische Wasserzähler handhaben oder in Zukunft handhaben möchten oder werden. Akteure sind neben den Herstellern und ihren Bevollmächtigten auch Einführer und Händler. Als Verwender von elektronischen Wasserzählern werden Wasserversorgungsunternehmen und Submetering-Dienstleister angesprochen. Organisationen sind z. B. Verbraucherverbände, Marktüberwachungsbehörden, staatlich anerkannte Prüfstellen, Behörden mit Bezug zum gesetzlichen Messwesen. Die DVGW-Information richtet sich insbesondere an die Anwendungsbereiche von Hauswasserzählern, Wohnungswasserzählern und Großwasserzählern, u. a. auch in Wasserverteilungsanlagen der öffentlichen Wasserversorgung.   Die Verwendung elektronischer Wasserzähler nimmt kontinuierlich zu und damit verbunden gewinnt diese Messgerätekategorie in der Praxis der Wassermessung zunehmend an Relevanz. In der DVGW-Information WASSER Nr. 114 werden verschiedene Aspekte hinsichtlich der Verwendung des elektronischen Wasserzählers verfolgt: Aufstellen einer Definition, begrifflichen Übersicht und Erläuterung der Messverfahren sowie Konstruktionsarten Zusammenführen aller relevanten Normen, Technischen Regeln, Richtlinien, Informationsschriften und gesetzlichen Grundlagen Einführung in die Kommunikations- und Funktechnologien Datenschutz und Datensicherheit einschließlich kryptografischer Grundlagen Einordnung in den Kontext Metering, Submetering und Smart Metering Ausgewählte Hinweise in Bezug auf Regelwerk, Einbau, Handhabung und Besonderheiten im Prüfstand sowie zu Kreislaufwirtschaft und der Wiederverwendung elektronischer Wasserzähler Mit der vorliegenden DVGW-Information WASSER Nr. 114 soll ein Stand des Wissens dokumentiert und den einschlägigen Interessenskreisen verfügbar gemacht werden. Hinsichtlich der Fernauslesung elektronischer Wasserzähler legt die vorliegende DVGW-Information den Schwerpunkt auf die Auslesung von Wasserzählern zu abrechnungsrelevanten Zwecken. Abrechnungsrelevante Zwecke im Sinne dieser DVGW-Information sind: monatliche oder jährliche Auslesung der Wasserzähler oder anlassbezogene Auslesung der Wasserzähler. Spezielle Anwendungsfälle der Fernauslesung, die über die einfache Wiederholung des vom Wasserzähler generierten eichrechtlich relevanten Messwertes hinausgehen, werden thematisch gestreift, können aber aufgrund der technologischen Komplexität nicht in einer Tiefe behandelt werden, dass darauf aufbauend Lösungen oder Entscheidungen entwickelt werden können.
108,59 €*

Die DVGW-Regeln und DIN-Normen geben Ihnen Handlungs- und Rechtssicherheit und ermöglichen kostenoptimiertes Handeln.

DVGW-Regelwerke und DIN-Normen einzeln kaufen

als PDF-Download – schnell und einfach!
Sie benötigen aktuell ein DVGW-Regelwerk oder eine DIN-Norm, sind aber noch kein Abonnement-Kunde? Kein Problem! Kaufen Sie alle benötigten DVGW-Regelwerke und die zugehörigen DIN-Normen als PDF-Datei. Auch zurückgezogene Regelwerke stehen Ihnen im „Archiv“ zum Download zur Verfügung.
Die linke Spalte gibt Ihnen einen Überblick über die Themenbereiche des DVGW-Regelwerkes Gas und des DVGW-Regelwerkes Wasser. Beim Klick auf einen Bereich werden Ihnen alle dort enthaltenen Inhalte angezeigt.

Wenn Sie DVGW-Arbeitsblätter, -Hinweise oder -Merkblätter sowie DVGW-Informationen oder DIN-Normen als PDF-Dokument bestellen möchten, klicken Sie im jeweiligen Artikel auf „Digitales Produkt“ und fügen es dann Ihrem Warenkorb hinzu.

als gedruckte Ausgaben
In der Print-Version können Sie einzelne DVGW-Regelwerke und DIN-Normen bestellen, die Sie dann per Post erhalten.
Klicken Sie im jeweiligen Artikel auf „Printprodukt“ und fügen es dann Ihrem Warenkorb hinzu.

DVGW-Regelwerk im Abonnement – gedruckt oder als Online-Version
Das DVGW-Regelwerk, inkl. der zugehörigen DIN-Normen, steht Ihnen als Print- oder Online-Version in verschiedenen Modulen zur Verfügung. Deren Inhalte sind auf Ihren jeweiligen Aufgabenbereich abgestimmt.
Ergänzungslieferungen und Updates stellen sicher, dass Sie jederzeit aktuell informiert sind. Lassen Sie sich beraten, welches Modul für Sie am besten geeignet ist. Wir erstellen Ihnen gerne ein passgenaues Angebot.

DVGW-Regelwerk Hotline
Hotline: +49 228 9191-40
E-Mail: info@wvgw.de