Energieeffizienz als Gegenstand des Controllings

Eine empirische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Trinkwasserversorgung

120,00 €*
  • 978-3-89554-256-5
  • Dissertation, 502 Seiten, 16,5 x 23,8 cm, farbig, klebegebunden
  • Recyclingpapier, klimaneutral gedruckt
  • 2023
  • 1
  • 1
  • 312427
ST
Auch in der Wasserversorgung rücken die Themen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Treibhausgasminderung immer mehr in den Fokus der Unternehmen. Das vorliegende Buch befasst sich mit der Analyse des Status quo des energieorientierten Controllings in deutschen Wasserversorgungsunternehmen. Es werden die wesentlichen Einflussfaktoren auf das Controlling in der Wasserversorgung analysiert und eine Konzeption für ein integriertes Controlling- und Energiemanagementsystem für Wasserversorgungsunternehmen vorgestellt.

Aus dem Inhalt: 
  • Empirische Analyse des energieorientierten Controllings in der Wasserversorgung 
  • Untersuchung der Einflussfaktoren auf das Controlling von Energieeffizienz 
  • Empfehlungen für die praktische Umsetzung eines integrierten Controlling- und Energiemanagementsystems 
Die Autorin Dr. Kristina Wencki forscht im Bereich der nachhaltigen Unternehmensführung in der Wasserversorgung. Sie beschäftigt sich mit der sozioökonomischen Bewertung von wasserwirtschaftlichen Dienstleistungen, erforscht innovative Ansätze zur Optimierung und zukunftsorientierten Ausgestaltung von Wasserversorgungssystemen und arbeitet an Lösungen zur Förderung einer wasserbewussten Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Fallstudien zur Anpassung wasserwirtschaftlicher Infrastruktur an den Klimawandel
Die Dissertation befasst sich mit dem Einfluss des Klimawandels auf das Versagensrisiko wasserwirtschaftlicher Infrastruktur sowie der Evaluation von Anpassungsmaßnahmen. Betrachtet werden Überflutungs-, Umwelt- und Wasserversorgungsrisiken. Im Vordergrund steht die Frage, wie die Anpassung an den Klimawandel in der Wasserwirtschaft integrativ und interdisziplinär analysiert werden kann, um wirtschaftliche sowie umsetzungsfähige Maßnahmen mit ausreichender Risikoreduktion zu finden. Um diese Frage induktiv beantworten zu können und ein allgemeines Management-Schema zur Anpassung wasserwirtschaftlicher Infrastruktur zu entwickeln, wurden Fallstudien in vier verschiedenen wasserwirtschaftlichen Systemen durchgeführt. Aus den Ergebnissen der Fallstudienarbeit leitet sich ein allgemeines Management-Schema zur Anpassung wasserwirtschaftlicher Infrastruktur an den Klimawandel ab. Aus dem Inhalt:Grundlagen zum Klimawandel und zu den Risiken für die WasserwirtschaftFallstudien zur Siedlungsentwässerung sowie zur WasserversorgungSchema zur Bewertung von Anpassungsmaßnahmen unter Berücksichtigung von Kosten und WirksamkeitDer Autor, Dr. rer. pol. Clemens Strehl, arbeitet in Forschungs- und Beratungsprojekten zu wirtschaftlichen, umweltökonomischen und infrastrukturbezogenen Fragestellungen der Wasserwirtschaft. In nationalen und internationalen Projektteams beschäftigt er sich mit dem Wasserkreislauf, der Siedlungsentwässerung und der Wasserversorgung der Zukunft.  
98,00 €*
Neu
Die Trinkwasserverordnung 2023
Nach über zwei Jahrzehnten kommt 2023 eine umfassend aktualisierte und neu strukturierte Trinkwasserverordnung heraus. Sie setzt die europäische Trinkwasserrichtlinie um und verankert damit den Ansatz eines umfassenden Risikomanagements von der Rohwasserquelle bis zur Entnahmestelle beim Verbraucher. Die neue Trinkwasserverordnung fokussiert sich nun durch die Gefährdungsanalyse und Risikoabschätzung auf die jeweiligen Gegebenheiten der einzelnen Wasserversorgungen. Zusätzlich wurden neue Grenzwerte eingeführt und Grenzwerte verschärft. Neue Informationspflichten sowie neue Überwachungs- und Meldepflichten kommen hinzu; sie müssen ab Inkrafttreten der Verordnung berücksichtigt werden. Neu ist auch ein Verbot von Bleileitungen in der Wasserversorgung. Die zu berücksichtigenden Fristen sind ebenfalls in der Trinkwasserverordnung genannt. Die Praxishilfe „Die Trinkwasserverordnung 2023“ unterstützt Fachleute dabei, korrekt und zuverlässig mit den neuen Festlegungen zu arbeiten. Aus dem Inhalt: TrinkwV 2023 im Original anschauliche Übersicht der Änderungen verständliche Erläuterungen und Praxistipps Zusammenstellung der relevanten verwandten Rechtstexte Stichwortverzeichnis zum Nachschlagen Der Kommentarteil des Buches wurde komplett überarbeitet und an die neue Trinkwasserverordnung angepasst – optimal für den direkten Start in die praktische Arbeit mit der TrinkwV 2023.
62,00 €*
Neu
Praxishandbuch Legionellen in der Trinkwasserinstallation
Legionellen in Trinkwasserinstallationen sind auch viele Jahrzehnte nach ihrer Entdeckung noch im Fokus der Trinkwasserhygiene. Durch immer komplexere Ausführungen der Trinkwasserinstallationen und der Notwendigkeit von Energieeinsparungen gibt es zahlreiche zu klärende rechtliche, hygienische und technische Fragestellungen. Aus dem Inhalt: Rechtliche Vorgaben durch die Trinkwasserverordnung Hygienisch-mikrobiologisches Routinemonitoring Herausforderungen bei der Probennahme Legionellenvermehrung im kalten Trinkwasser Hygienische Anforderungen an Planung und Bau Temperatur- und Durchflussmessung Sicherstellung des bestimmungsgemäßen Betriebs auch in großen Wohnanlagen Die Autorinnen und Autoren in diesem Buch haben langjährige Erfahrungen und große Expertise in diesem Bereich. Sie skizzieren in ihren Beiträgen die Herausforderungen beim Auftreten von Legionellen, beantworten Fragen aus der Praxis und geben Hilfestellungen, um Legionellenbefall in Trinkwasserinstallationen zu beheben bzw. zu verhindern.
120,00 €*