H2-DVGW: Wasserstoff vor Ort. Für Wärme und mehr.

Preis ab: 1,93 €*
  • DVGW
  • 16 Seiten, 17 x 17 cm, geheftet, farbig
  • klimaneutraler Druck
  • Juni 2023
  • 1
  • 10
  • 312345
ST
Menge Stückpreis
bis 24
2,35 €*
bis 49
2,25 €*
bis 99
2,09 €*
ab 100
1,93 €*

Überall, wo Menschen leben, arbeiten und fossile Energieträger verbrauchen, gelangen Treibhausgase (THG) in die Atmosphäre. Egal, ob in der Großstadt oder auf dem Dorf: Diese Emissionen müssen innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte auf ein absolutes Minimum abgesenkt werden.

In Deutschland kommt sowohl den Bundesländern als auch den Kommunen hier eine Schlüsselrolle zu. Denn auch wenn das Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 auf europäischer und Bundesebene definiert wurde: Die Energiewende setzen vor allem die Menschen in den Städten und Gemeinden um.

Aus dem Inhalt:

  • Wir brauchen nachhaltige Lösungen für Klimaneutralität vor Ort.
  • Die richtige Kombination von Technologien maximiert den Klimaschutz.
  • In Kommunen lässt sich Wasserstoff dezentral produzieren und mit anderen Prozessen kombinieren.
  • Das Erdgasnetz kann zum Wasserstoffnetz werden.
  • Kommunen können neu vernetzte Wasserstoffketten aufbauen.
  • Die kommunale Wärmeplanung wird zum Prüfstein der Energiewende.

Das könnte Sie auch interessieren:

H2-DVGW: Klimafreundliche Gase. Mehr als genug Potenzial.
Gasförmige Energieträger sind und bleiben unverzichtbarer Bestandteil der Energieversorgung in Deutschland. Nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz wird der Primärenergiebedarf aktuell zu fast einem Viertel mit Erdgas gedeckt. Der Energieträger ist relevant für die Industrie, für die Gebäudewärme und auch für die Stromerzeugung. Nach dem Ausstieg aus der Atom- und Kohleverstromung gewinnt Erdgas vorerst sogar noch an Bedeutung. Für die Zukunft werden jedoch klimafreundliche Gase benötigt. Dazu gehören Biogas, Biomethan und synthetisches Methan, und vor allem Wasserstoff. In der neuen Verbraucher-Broschüre vom DVGW erfahren die Leser alles Wissenswertes zum Thema – kurz, knapp und grafisch ansprechend dargestellt. Aus dem Inhalt: Klimafreundliche Gase: wertvoller Beitrag zu Klimaschutz und Versorgungssicherheit Klimaschutzziele erfordern eine transformierte Energieversorgung Mögliche Szenarien einer Transformation Grüner Wasserstoff wird immer günstiger Wasserstoff: für die Zukunft elementarMoleküle und Elektronen: nur gemeinsam stark Nutzen Sie die Broschüre zur Information Ihrer Kunden. Sie ist zum Kundengespräch ebenso geeignet wie zur Auslage im Kundenzentrum.
Preis ab: 1,93 €*
Neu
H2-DVGW: Das Gasnetz - Rückgrat der Wasserstoffwelt
Deutschland verfügt über eine bestens ausgebaute Infrastruktur für den Transport und die Verteilung von Gas. Aktuell wird darüber ein Viertel des gesamten nationalen Endenergiebedarfs gedeckt. Bei dieser Größenordnung wird unser Energiesystem weiterhin auf gasförmige Energieträger angewiesen sein – sowohl aus Gründen der Versorgungssicherheit als auch des Klimaschutzes. Damit Deutschland klimaneutral werden und zugleich Industrieland bleiben kann, ist es zwingend erforderlich, die Infrastruktur für die Bereitstellung von Wasserstoff (H2) zu ertüchtigen. Damit sich alle Netzkomponenten und Gasanwendungen für Wasserstoff eignen, sind jedoch Anpassungen notwendig. In der neuen und zweiten H2-Broschüre vom DVGW erfahren die Leser alles Wissenswertes zum Thema – kurz, knapp und grafisch ansprechend dargestellt. Aus dem Inhalt: Gasnetze werden klimaneutral: mit Wasserstoff.Die Gasnetze sind das Rückgrat einer resilienten Energieversorgung.Es gibt bereits einen flächendeckenden Transformationsplan.Die Umsetzung muss auch lokale Anforderungen berücksichtigen.Die Umstellung ist kosteneffizient möglich.Dafür sind jetzt die Rahmenbedingungen zu schaffen.
Preis ab: 1,93 €*
Neu
H2-DVGW: Wasserstoff verkleinert den CO2-Fußabdruck - auf vielen Wegen
Wasserstoff verkleinert den CO2-Fußabdruck – auf vielen Wegen Die Europäische Union und damit auch Deutschland haben sich verpflichtet, die Pariser Klimaschutzziele bis zum Jahr 2045 fristgerecht umzusetzen. Damit muss die Gesellschaft innerhalb der kommenden zwei Jahrzehnte klimaneutral werden. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien und der Elektrifizierung bietet auch die Nutzung klimafreundlicher Gase die Möglichkeit, Emissionen zu senken. Nicht alle werden durch „grüne Elektronen“ aus Wind- oder Solarstrom zu ersetzen sein. Insbesondere mit Wasserstoff (H2) steht ein gasförmiger Energieträger bereit, der den Weg hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft in allen Bereichen ebnen kann und ist damit ein elementarer Baustein der Energiewende. Für seine Erzeugung stehen mehrere Verfahren zur Verfügung, die je nach Ausgangsmaterial und Art der verwendeten Energie einen kleinen oder sogar negativen CO2-Fußabdruck hinterlassen. In der neuen und dritten H2-Broschüre vom DVGW erfahren die Leser alles Wissenswertes zu diesem Thema – kurz, knapp und grafisch ansprechend dargestellt. Aus dem Inhalt: Klimafreundliche Moleküle sind ein Treiber der Energiewende. Die Erzeugungspfade und Farben von Wasserstoff sind vielfältig. Jeder Wasserstoff hinterlässt einen anderen CO2-Fußabdruck. Grüner Wasserstoff ist (fast) klimaneutral. Die Hauptsache ist, dass Wasserstoff klimafreundlich hergestellt wird – egal wie und aus welcher Herkunft.
Preis ab: 1,93 €*