W 622-1 Arbeitsblatt 04/2023 -PDF-Datei-

Dosieranlagen für Flockungsmittel und Flockungshilfsmittel; Teil 1: Flockungsmittel

62,03 €*
Produktart
  • DVGW
  • 21 Seiten
  • 3. Auflage 2023
  • 1
  • 1
  • 512040
ST

In diesem Arbeitsblatt W 622-1 werden die bei Planung, Bau und Betrieb von maschinellen Einrichtungen für die Dosierung von Flockungsmitteln in Wasserwerken geltenden besonderen Gesichtspunkte und gewonnenen praktischen Erfahrungen zusammengefasst. Es werden Anforderungen und die gängigsten Ausführungsformen beschrieben. Die Arbeitsblattreihe W 622 gliedert sich insgesamt in zwei Teile. Teil 1 behandelt die Anlagentechnik für die Anwendung von Flockungsmitteln, Teil 2 beschreibt die Anlagentechnik für den Flockungshilfsmitteleinsatz.

 

W 622-1 gilt für Dosieranlagen von Flockungsmitteln in Wasserwerken.

Vorwort

1 Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen

3 Eigenschaften und Wirkungsweise von Flockungsmitteln

4 Transport und Lagerung von Flockungsmitteln

4.1 Allgemeines

4.2 Flockungsmittel in flüssiger Lieferform

4.3 Flockungsmittel in fester Lieferform

5 Herstellen der Dosierlösung von Flockungsmitteln

5.1 Herstellung von Dosierlösungen aus flüssigen Produkten

5.2 Herstellung von Dosierlösungen aus festen Produkten

5.2.1 Allgemeines

5.2.2 Chargenweise Herstellung der Dosierlösungen

5.2.3 Kontinuierliche Herstellung der Dosierlösungen

6 Dosierung

7 Behälter, Rohrleitungen, Armaturen und Dosierstellen

7.1 Werkstoffe

7.2 Dimensionierung und Anordnung

8 Messen, Steuern, Regeln

9 Umweltschutz und Arbeitssicherheit

Das könnte Sie auch interessieren

W 204 Arbeitsblatt 10/2007
Das Arbeitsblatt gilt für die Auswahl, Beschaffung und Verwendung von Aufbereitungsstoffen im Verantwortungsbereich der öffentlichen Wasserversorgung mit dem Ziel, eine gleich bleibend hohe Qualität der eingesetzten Aufbereitungsstoffe zu gewährleisten. Es behandelt nicht die Prüfung der technischen Wirksamkeit von Aufbereitungsstoffen bzw. Produkten. Das Arbeitsblatt gilt nicht für Trinkwasser‑Installationen. Der Einsatz von Aufbereitungsstoffen in der Trinkwasserversorgung erfordert neben einer korrekten Anwendung größtmögliche Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bei Auswahl, Beschaffung und Qualitätskontrolle. Dadurch soll gewährleistet werden, dass mit den eingesetzten Produkten Verunreinigungen nur in technisch unvermeidbarem und gesundheitlich unbedenklichem Ausmaß in das Wasser eingetragen werden. Grundsätzlich müssen die eingesetzten Aufbereitungsstoffe in der Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren nach 11 Trinkwasserverordnung (Liste gemäß 11TrinkwV 2001) aufgeführt sein und die gelieferten Produkte an der Stelle der Anwendung mindestens den in den entsprechenden Normen aufgeführten Reinheitsanforderungen genügen. Produktion und Lieferkette vom Hersteller zum Anwender müssen dies sicherstellen. Vor diesem Hintergrund legt das vorliegende Arbeitsblatt Regeln für die Auswahl und Beschaffung von Produkten fest und beschreibt Maßnahmen, mit denen sichergestellt werden kann, dass die Produkte in der erforderlichen Qualität zur Anwendung gelangen.
39,92 €*
W 217 Arbeitsblatt 05/2021
Dieses Arbeitsblatt W 217 gilt für Planung, Bau und Betrieb von Anlagen zur Flockung von Wässern in der zentralen Wasseraufbereitung, die zum Zweck der Entfernung partikulärer und gelöster organischer und anorganischer Stoffe für die Produktion von Trinkwasser betrieben werden. Der Einsatz der Flockung zur Behandlung von Rückständen und Nebenprodukten aus der Wasseraufbereitung ist im DVGW‑Arbeitsblatt W 221‑2 beschrieben. Das Arbeitsblatt beschreibt den Einsatz von Flockungs‑ und Flockungshilfsmitteln, wobei der Einsatz von anionischen und nichtionischen Polyacrylamiden als Flockungshilfsmittel detaillierter in DVGW‑Arbeitsblatt W 219 beschrieben ist.Der Schwerpunkt dieses Arbeitsblattes liegt in dem verfahrenstechnischen Verständnis des Flockungsprozesses in Wasseraufbereitungsanlagen mit Berücksichtigung unterschiedlicher Randbedingungen.
79,28 €*
W 218 Arbeitsblatt 11/1998
Thema dieses Arbeitsblattes sind Flockungstests. Durch dieses lassen sich Informationen gewinnen, die der Anpassung der Flockung in technischen Anlagen an die jeweils gegebenen Rohwasserbindungen dienen können.
79,28 €*