DVGW-Information Gas Nr. 7-4 08/2023 -PDF-Datei-

Technische Spezifikation für DSfG-Realisierungen Revisionsexport

79,28 €*
  • DVGW
  • 32 Seiten
  • 1. Auflage 2023
  • 1
  • 1
  • 512419
ST
Produktart

79,28 €*

Der Fokus von DVGW-Information Gas Nr. 7-4 liegt darauf, welche Daten über DSfG in welchem Format zwischen Messeinrichtungen und weiterverarbeitenden Systemen – insbesondere für Revisionszwecke – ausgetauscht werden sollen. Für die Arbeiten an und mit Messeinrichtungen werden Kenndaten der Messeinrichtungen benötigt und in weiterverarbeitende Systeme übernommen.

Bei der Übernahme der Daten ergeben sich mehrere ungünstige Randbedingungen:

  • Die Datenübernahme erfolgt größtenteils manuell.
  • Importierbare Daten werden gerätespezifisch in unterschiedlichen Formaten angeboten.
  • Die Daten werden von den Messeinrichtungen unterschiedlich zur Verfügung gestellt.
  • Zeitgleich benötigte Daten können nur nacheinander aufgenommen werden.
Im Bereich der Großgasmessung gibt es mit der „Digitalen Schnittstelle für Gasmessgeräte“ (DSfG) einen herstellerübergreifenden Standard. Über diesen werden die meisten der benötigten Daten bereits jetzt bereitgestellt.

Die hiermit vorliegende 1. Auflage der „Technischen Spezifikation für DSfG-Realisierungen, Teil 4“ fasst als Ergebnis folgende Punkte zusammen:

  • Aus DSfG-Messeinrichtungen sollen die für Revisionszwecke benötigten Daten über das DSfG-Protokoll ausgelesen werden.
  • Es wird angeregt, dass diese Daten auch von Kompaktgeräten, die über das DSfG-Protokoll (DSfG-B) abgerufen werden können, zur Verfügung gestellt werden.
  • Der Umfang der bereitzustellenden Daten wurde auf Datenelementadresse-Ebene definiert - für den Bereich der Geräte-Parameter, - für den Bereich der Messdaten.
  • Benötigte Daten, die im Katalog der DSfG-Datenelemente noch nicht vorhanden waren, wurden hier ergänzt.
  • Es wurden Dateien und XML-Strukturen vereinbart, in denen diese Daten bereitgestellt werden sollen.

Vorwort

1 Scope of work

2 Umsetzung

3 Dateibeschreibung

3.1 XML-Dateiname

3.2 XML-Dateiformat

4 Dateiinhalte

4.1 Allgemein

4.2 Stammdaten (Geräte-/Instanz-Parameter)

4.2.1 Allgemeine Parameter – Alle Instanzen

4.2.2 Datenfernübertragung (DFÜ) – Instanztyp E

4.2.3 Mengenumwerter – Instanztyp U

4.2.4 Messblenden-Durchflussrechner – Instanztyp B

4.2.5 Gasbeschaffenheit I – Instanztyp G

4.2.6 Gasbeschaffenheit II – Instanztyp Q

4.3 Messdaten für Prüfung (Geräte-/Instanz-Messwerte)

4.3.1 Allgemeine Parameter

4.3.2 Betriebspunktprüfung

4.3.3 Zählerstandserfassung

4.3.4 Eichung

4.3.5 Gasbeschaffenheit I

4.3.6 Gasbeschaffenheit II

5 Import und Verwaltung der Parameter


Das könnte Sie auch interessieren:

DVGW-Information Gas Nr. 7-1 08/2023 -PDF-Datei-
Diese DVGW-Information Nr. 7 Ausgabe 2015 „Technische Spezifikation für DSfG-Realisierungen“ ergänzt das DVGW-Arbeitsblatt G 485 so weit, dass damit die Entwicklung von Schaltkreisen und Betriebsprogrammen (Hard- und Software) für DSfG-fähige Gasmessgeräte und Zusatzeinrichtungen möglich ist. DSfG (Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte) ist ein in Deutschland etabliertes digitales Kommunikationsprotokoll zur Übertragung von Abrechnungs- und Überwachungsmessdaten im Bereich der Erdgasmessung. Um dem Benutzer die Anwendung zu erleichtern, folgt der Aufbau der Spezifikation dem des Arbeitsblattes, indem jede Schicht des ISO/OSI-Referenzmodells nacheinander in jeweils einem eigenen Kapitel behandelt wird. Zur weiteren Erleichterung werden die wichtigsten Festlegungen des Arbeitsblattes G 485 den ergänzenden Spezifikationen vorangestellt. Den Beschreibungen der einzelnen Schichten des ISO/OSI-Referenzmodells folgt ein Anhang mit Erläuterungen und Beispielen. Weiterhin enthält der Anhang die Liste der Fehlerkenner und die bisher definierten Datenelementelisten. Die Arbeiten an der 8. Auflage wurden parallel zur Überarbeitung der G 485 begonnen, um beide Dokumente auf dem gleichen Stand zu halten. Neben redaktionellen Ergänzungen und Korrekturen zeichnet sich die 8. Auflage dieses Dokuments wesentlich aus durch folgende Änderungen und Erweiterungen: Die Einführung der Instanzen Gasbegleitstoffe und Elektronischer Gaszähler. Für die Instanz Elektronischer Gaszähler wurde die Übertragung via Modbus an die ISO angelehnt. Zusätzlich wurde ein Verfahren definiert, um Sensorwerte aus Umwertern in die Zähler zu übernehmen. Die Instanz Gasbeschaffenheit I wurde für obsolet erklärt. In dem Zuge wurden die für PGCs relevanten Datenelemente in die Gasbeschaffenheit II mit aufgenommen. Zudem wurden die Instanzen Revision und Protokolldrucker entfernt. Die Ereignisnummern wurden neu geordnet und sind zukünftig herstellerunabhängig Bestandteil der Gas Information Nr. 7, Teil 3. Ein Datenübergabeverfahren für Revisionsdaten wurde abgestimmt und in der DVGW-Information Gas Nr. 7 als neuer Teil 4 mit aufgenommen. Die k-Zahlberechnungsverfahren wurden an den aktuellen Stand der G 685 angepasst. Es wurden Präzisierungen im Bereich von DFÜ, Signatur und Störzähler vorgenommen.
143,39 €*
DVGW-Information Gas Nr. 7-3 08/2023 -Excel-Datei-
DVGW-Information Gas Nr. 7-3 dokumentiert alle in DSfG verfügbaren Informationseinheiten in Form einer MS-Excel Datei. Den Verwendern werden alle Konfigurationsdaten und Messdaten gerätespezifisch mit Informationen zur Adressierung und zusätzlichen Erläuterungen zur Verfügung gestellt. Die Informationen sind für Versorgungsunternehmen der Sparte Gas sowie Hersteller von DSfG-fähigen Gasmessgeräten und Software von essenzieller Bedeutung.
62,03 €*
DVGW-Information Gas Nr. 7-2 08/2023 -PDF-Datei-
DVGW-Information Gas Nr. 7-2 behandelt DSfG (Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte). DSfG ist ein in Deutschland etabliertes digitales Kommunikationsprotokoll zur Übertragung von Abrechnungs- und Überwachungsmessdaten im Bereich der Erdgasmessung. Die Mächtigkeit der DSfG liegt in der ausgeprägt und detailliert beschriebenen Anwenderschicht. Hier gibt es etablierte Mechanismen und Datenelementlisten, die genau auf die Anwendung „Gasmesskonzept“ zugeschnitten sind und die die DSfG zu einem universellen und herstellerunabhängigen Werkzeug im Bereich der Erdgasmessung machen. Auch sind die Mechanismen der DSfG anerkannt und akzeptiert zur Übertragung von geeichten Messdaten im geschäftlichen Abrechnungsverkehr. Eine Analyse des Status quo zeigt, dass sich im Laufe der Zeit nicht nur die DSfG, sondern auch das Umfeld deren Kernanwendungen verändert hat. Es ist insbesondere geprägt durch ständig wachsenden Informationsbedarf der verschiedenen Anwendergruppen und durch Zentralisierung und Vereinheitlichung der Betriebsmittel zur Datenfernübertragung. Dabei ist eine deutliche Tendenz zur Vereinheitlichung auf Basis der IEC 60870-5, hier insbesondere der Ausprägungen nach IEC 60870-5-101/ -104 zu erkennen. Die Erfahrung zeigt, dass sich hier eine Erweiterung der DSfG als nützlich erweisen könnte. Zum Zwecke dieser Erweiterung hat sich ein Herstellerkreis zusammengefunden, der die notwendigen Spezifikationen erarbeitet hat. Die Ergebnisse sollen von jedem Mitglied des Teilnehmerkreises nach Belieben verwendbar sein. Sie werden veröffentlicht, wenn die Spezifikation abgeschlossen und prototypische Schnittstellen entstanden sind. Die Veröffentlichung geschieht aufgrund eines einstimmigen Votums im Teilnehmerkreis. Das Spezifikationsprojekt trägt den Namen DSfG-C. Aufgabe der DSfG-C ist die Integration der DSfG in die IEC 60870-5. Diese Variante der DSfG soll als DSfG Klasse C bezeichnet werden. Die DSfG Klasse C ist eine neue Variante der DSfG. Sie soll unabhängig von der Spezifikation und Verwendung der bisherigen DSfG Klassen A und B sein. Der Betrieb der Klasse C behindert nicht den gleichzeitigen Betrieb der Klassen A und B, sondern ist eine zielgerichtete und sinnvolle Erweiterung. Die DSfG Klasse C soll den Weg öffnen, die DSfG-Welt in die vorhandene Infrastruktur der Messanlagen-Betreiber zu integrieren. Dies betrifft insbesondere die gemeinsame Nutzung vorhandener Betriebsmittel und Datenkommunikationswege und die Einsparung exklusiv genutzter Komponenten.
62,03 €*